Facebook
Google
Twitter
TG Fit!
TG Kids!

Sean Miller ist Judo-Westfalenmeister

 
Zur Westfalen-Einzelmeisterschaft im Judo in der Altersklasse U13 am 25. September in Münster waren die Judoka der Turngemeinde Herford mit vier Kämpfern angereist. Einer der Schüler von Trainer Robert Maaßen schaffte es bis ganz oben aufs Siegertreppchen.
 
Den Anfang machte Simon Kühn in der stark besetzten Gewichtsklasse bis 37 kg. Nach einer Niederlage im ersten Kampf entschied er die nächste Begegnung für sich. Nach einer knappen Niederlage im dritten Kampf musste er sich dann mit Platz sieben zufrieden geben. Arne Stegemann stand in der Klasse bis 50 kg gleich im ersten Kampf dem späteren Erstplatzierten gegenüber, der die Begegnung klar für sich entschied. Leicht angeschlagen konnte sich Stegemann auch in der Trostrunde nicht durchsetzen und blieb als einziger der TGH-Kämpfer sieglos. Besser lief es für Devin Miller (+55 kg), der seinen Auftaktkampf ebenfalls verlor, dann aber zwei Kämpfe vorzeitig für sich entschied. Erst im Kampf um Platz drei musste er sich geschlagen geben und belegte den fünften Platz. Für einen krönenden Abschluss sorgte dann sein Zwillingsbruder Sean Miller: In der Klasse bis 55 kg gewann er alle Kämpfe vor Ablauf der Kampfzeit und wurde souverän Westfalenmeister.
 
Das Bild zeigt die TGH-Judoka Devin Miller, Sean Miller, Arne Stegemann (hinten v. l. n. r.) und Simon Kühn (vorn).

Zurück