Facebook
Google
Twitter
TG Fit!
TG Kids!

4 Mal Edelmetall für unsere Fighter!!

Mit 3 Neulingen beim Dan Rho Cup in Gelsenkirchen

Am Samstag, 23.06.2018 hatte der Verein Bushido Ryu Gelsenkirchen zum Dan Rho Cup eingeladen. Neben den erprobten und erfolgreichen Kämpfer/innen Anastasja und Nikita startete unser JU Jutsu Fighting Team zusätzlich mit Caitlin, Marvin und Ilyas, die sich zum ersten Mal auf einem Wetttkampf messen.

Hier Starteten Marvin und Ilyas in der Klasse männlich U12 bis 40 kg. Hier hatte Marvin das Pech, alle seine Kämpfe zu verlieren. Aber Marvin hat tapfer nicht aufgegeben und immer alles versucht. Aller Anfang ist halt schwer. 

Für Ilyas lief es deutlich besser. Er gewann zwei seiner Kämpfe vor Ablauf der Zeit, zwei verlor er. Diese ausgeglichene Kampfbilanz beim Debut brachte Ihm eine verdiente Bronzemedaille ein. Respekt!!

Nikita kämpfte in seiner Klasse U15 männlich bis 66 kg gegen lauter 'alte Bekannte' aus vorherigen Turnieren. Seinen ersten Kampf beendete Nikita nach 37 Sekunden siegreich und klaute seine Schwester Anastasja den Rekord für den schnellsten Sieg. 

Gegen seinen zweiten Gegner hatte Nikita in den vorherigen Turnieren immer das Nachsehen. Hier ging unser Matchplan ' kommen lassen und kontern' auf und Nikita konnte einen gegen Ende ruppiger werdenden Kampf gewinnen. Gegen den nächsten ewigen Rivalen verlor er mit nur einem Punkt Unterschied.  Beim letzten Kampf rutschte Nikita unglücklich aus, was der spätere Gesamtsieger natürlich ausnutzte. So erreichte Nikita einen dritten Platz auf den er stolz sein kann.

Unsere jüngste Kämpferin, Caitlyn, startete in der U10 bis 32 Kg. Ein Sieg und eine Niederlage brachten Caitlyn nicht nur die Silbermedaille ein, sondern weckten auch das Interesse des Landestrainers für NRW. Caitlyn wurde zum nächsten Kaderlehrgang in Witten eingeladen!!

Zum guten Schluss ging es für Anastasja darum, den letztjährigen Titel beim Dan Rho Cup zu verteidigen. Obwohl startberechtig für U15 bis 63 kg musste sie in der offenen Klasse gegen zwei deutlich größere und schwerere Gegnerinnen ran. Nun hieß es " Fliegen wie ein Schmetterling und Stechen wie eine Biene!"

Den ersten Kampf gewann Anastasja nach etwa einer Minute vorzeitig. Im zweiten Kampf lag sie bis 30 Sekunden vor Schluss mit 5 Punkten zurück. Durch schnelle und präzise Aktionen gelang es ihr, diesen Kampf dann doch noch für sich zu entscheiden.

Die Belohnung war die Goldmedaille und die Erkenntnis, dass Anastasja auf diesem Turnier unbesiegbar ist. Der Trainer ist mehr als zufrieden mit allen Kämpfern!

Zum Schluss noch ein Dank an die Unterstützung durch die mitgereisten Eltern und natürlich nochmal an die Taekwondo / Hapkido Abteilung, die mit unseren Wettkämpfern ihre Hallenzeit geteilt haben. 

Zurück